Diese Tour startet auf 1.900m, Aetna nord oder Aetna sud. Mit der Seilbahn und Jeeps erreichen wir den Ausgangspunkt der Bergtour auf 2.900m.

Über frische Lavaböden geht es in circa 2 Stunden Aufstieg mit einer Hangneigung bis zu 36 Grad zu den Hauptkratern des Aetna.

Durch die relativ schnelle Überwindung des Höhenunterschiedes von 0 auf 3000m kann dies zu Atembeschwerden und Schwindel führen. Daher ist diese Tour nicht ratsam für Personen mit Herz-Kreislaufproblemen.

Je nach Windrichtung und vulkanischer Aktivität umkreisen wir die Gipfelkrater und der Bergführer bringt uns bis zum Kraterrand um einen Blick ins Innere zu erhaschen.

Der Abstieg geht über Sand- und Aschefelder mit Blick auf die letzten Lavaströme talwärts. Durch Lavatunnel vorbei an bizarren Formationen wandern wir zum Aussichtsplatz mit Blick über das Valle del Bove Caldera Tal. Von hier aus besteht die Möglichkeit bequem mit der Seilbahn zum Ausgangspunkt abzufahren und die Tour nach ca 4 Stunden Gehzeit zu beenden. Als Alternative kann man, entlang der Caldera bis auf 1.900m absteigen, wo die Tour nach circa 5-6 Stunden Wanderzeit endet.

Diese Tour startet mit einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen.

Der Preis von 85 euro pro Person beinhaltet die Fahrt mit der Seilbahn und Jeeps, und den Tagestarif des anerkannten Bergfuehrers.

Sie brauchen knöchelhohe Bergstiefel, wind- und regenfeste Kleidung, Rucksack mit Brotzeit und Wasser, Handschuhe, Mütze und Sonnenschutz.

Bergschuhe und Jacken können vor Ort ausgeliehen werden. Denken Sie aber an eigene Sportsocken, die  wegen Vulkansand kniehoch sein sollten!